“In seinen sehr lyrisch anmutenden, musikalischen Erzählungen lässt er die Gitarre einfach sprechen, lässt sie klagen und schimpfen, sich freuen und fragen.”(H. Miloslavic, Badische Z.)

“Mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit und Fingerfertigkeit brachte Siino die Saiten zum Schwingen, entlockte seiner Gitarre mal harte, klare Töne, dann wieder harmonische, weiche Klänge”. (I. Kunzelmann, Südkurier).

“Den Namen Gaetano Siino sollte man sich jedenfalls merken”. (A. Zell, Südkurier).

“Was der…… Musiker und Komponist darbot, übertraf alle Erwartungen”. (G. Diehl, Badische Z.).

“Die Besucher spürten, hier war ein Vollblut-Gitarrist am Werke, der mit seinem meisterhaften Spiel das Publikum begeisterte.” (G. Diehl, Badische Z.).

“Gaetano Siino öffnet die Herzen. Er öffnet sie für die fast arithmetische Harmonie der Stücke von Johann Sebastian Bach ebenso wie für die wilde Expressivität eines spanischen Flamenco”.   (Martina David-Wenk, Badische Z.).

“Meisterhaft wechselt der großartige Gitarrist bei seinen Konzerten Genres und Instrumente. Besonders ist auch seine Bescheidenheit. Der außergewöhnliche Musiker hat keinerlei Allüren”.   (Ernst Brugger, Südkurier).

“Der Applaus war so stark, dass er mehrere Zugaben erklingen ließ”.   (G. Diehl, Badische Z.).  

“Die größte Herausforderung an seine Virtuosität, die in diesem brillanten Künstler zugleich sichtlich die größte Spielfreude weckt, sind die absolut furiosen, vierspurig aufgebauten Sequenzen“.  (K. Steinebrunner, Badische Z.).